• Kostenloser Versand ab 50€
  • Kontakt
  • Created with Sketch.
  • Steckbrief

    Papilio machaon

    Alter Falter! Ist der groß! Der sogenannte „Schwalbenschwanz“ ist wahrlich einer der größten Schmetterlinge in unseren heimischen Gefilden und zudem einer der schönsten tagaktiven Falter. Das Verbreitungsgebiet dieser Schmetterlingsart reicht von Europa über Asien bis in den fernen Osten. Jedoch könnte sich auch bei dieser Art die eingangs gebrauchte Redensart bald bewahrheiten.

     

    Das große Verbreitungsgebiet täuscht nämlich über die dramatische Ausdünnung der heimischen Schmetterlingsarten hinweg. So könnte auch der Schwalbenschwanz bald richtig alt aussehen. Von den 189 heimischen Tagfaltern sind bereits fünf Arten ausgestorben. Zwölf weitere sind akut vom Aussterben bedroht und fast 100 weitere stehen auf der Roten Liste. Wenn wir so weiter machen, sind die Auswirkungen unseres Handels, anders als beim Schmetterlingseffekt, ziemlich klar absehbar.

     

    Der Hauptgrund für den enormen Rückgang der Schmetterlinge liegt im Verlust ihrer Lebensräume. Mit dem ungebremsten Flächenverbrauch verschwinden die Blüten, an denen sich Schmetterlinge so gerne laben. Heute sind nur noch ca. drei Prozent der Flächen von blütenreichen Wiesen überzogen. Hinzu kommt die enorme landwirtschaftliche Nutzung der restlichen Flächen, der intensive Einsatz von Pestiziden, Insektiziden und künstlichen Düngern, die den Schmetterlingen die Flügel stutzen.